Was macht  
FiberCheck?

Über uns

Die FiberCheck GmbH steht für hochwertige, innovative Produkte auf Basis neuartiger Sensorlösungen für die Überwachung von Faserverbundwerkstoffen und anderen Materialien, prototypische Entwicklungslösungen und zeitnahen Technologietransfer.

 

In jedem der in mehr als 50 Einsatzfelder erfolgreich angewendeten Produkte vereinen sich modernste wissenschaftliche Erkenntnisse, höchste Qualitätsstandards und jahrelange Erfahrung.

​Die FiberCheck GmbH steht für:

  • modernste Technologien aus den Bereichen Sensorik, Elektronik und Leichtbau,

  • interdisziplinarität, Kreativität und Innovationen,

  • hochwertige, innovative Produkte auf Basis neuartiger Sensorlösungen für die Zustandsüberwachung von Materialsystemen (FKV, Beton etc.),

  • prototypische Entwicklungslösungen und

  • zeitnahen Technologietransfer.

 

Besonderer Fokus liegt derzeit auf dem Bereich Faserkunststoffverbunde (FKV) in Rotorblättern von Windkraftanlagen und cloudbasierten Anwendungen.

Lernen Sie uns gern persönlich kennen, erfahren Sie mehr über moderne Sensortechnologien und deren Auswertung.

Leistungsprofil
  • Entwurf und Herstellung textiler Sensorik, z. B. Druck-, Temperatur-, Dehnungssensorik, Schalt- und Steuerfunktionen

  • Systementwurf textiltechnologischer und elektronischer Komponenten von der Aufgabenstellung an: Konzeption, Bauteilauswahl, Schaltplanentwurf, Platinenlayout, Bestückung, Inbetriebnahme, Test

  • Musterbau, Konzept-, Vorserien- und Serienproduktion, Vorbereitung und Begleitung CE- und Typ-/Baumusterprüfung

  • Elektronische (resistive, kapazitive und induktive) Sensorsignalauswertung mit dem hochauflösenden FiberCheck-Condition Monitoring-System

  • Industrie 4.0: Datenübertragung, Cloudmanagement, Datenauswertung, Industrieschnittstellen

  • Erstellung android-basierter Handy-Apps

Das Team

Geschäftsführung

Dr.-Ing. Peter Wolf , Dipl.-Kfm. Tobias Meyhöfer

 

Leitung F&E
Dr. -Ing. Marco Dienel 

 

Produktmanagerin
Dipl.-Ing. Sindy Hallo

 

FiberCheck wird unterstützt durch die TU-Chemnitz und den folgenden Professuren: 

Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre (MHB)
Die Professur verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich mittelständische, technologieorientierte Wirtschaft mit sehr guten Beziehungen zu Kammern, Wirtschaftsförderung und Fachverbänden. Mit dem angeschlossenen Gründernetzwerk SAXEED wird eine optimale Betreuung von Spin-offs aus Hochschulen sichergestellt. 

Mikrosysteme und Medizintechnik (MMT)
Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Jan Mehner wurden hier bereits wichtige Fortschritte in dem Bereich mikromechanische Sensorsystemen zur Schwingungsmessung und -bewertung erzielt.


Professur für Schaltkreis- und Systementwurf (SSE)
Die Forschungstätigkeit hier konzentriert sich auf die Entwicklung und Applikation von Schaltungen bzw. Schaltkreisen und heterogenen Mikrosystemen. Ziel ist es, standardisierte Schnittstellen zur Verarbeitung der Sensordaten zu schaffen.


Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung (SLK)
Mit Expertise auf den Gebieten Gestaltung, Berechnung, Simulation und Verarbeitung von komplexen Strukturen aus FKV erfolgt hier die technologische und großserienadäquate Integration von Sensoren in Kunststoffbauteile.